Die Körpertambura - ein Therapiemonochord

ist ein Saiten-Instrument, welches auf zwei Töne gestimmt ist. Das Instrument gibt es in unterschiedlichen Größen und Stimmungen und wurde dafür konzipiert, um auf den Körper aufgelegt (Bauch- oder Brustbereich, Rücken oder Beine) werden zu können. Ich spiele auf einem etwas größeren Therapiemonochord, welches auf C/G gestimmt ist und auf einem etwas kleineren, welches auf A/D schwingt.

Beim Spielen entfaltet die Körpertambura einen vollen, feinen und obertonreichen Klang. Die Schwingungen des Klanges strömen in den fein- und grobstofflichen Körper hinein und wirken auf die Körperzellen, die Körpergewebe, das Nervensystem und den Geist, die Psyche harmonisierend, ausgleichend, regenerierend und tiefenentspannend. Gleichzeitig energetisieren und vitalisieren sie die Zellen im Körper. Zudem wird eine entspanntere, vertiefende Atmung und eine feinere Körperwahrnehmung gefördert.

 

Die Anwendungen sind hilfreich bei:

  • Schlafstörungen
  • Erschöpfung & Müdigkeit
  • allgemeiner Unruhe
  • innerer Anspannung
  • Muskelverspannungen
  • Stimmungschwankungen
  • während der Schwangerschaft

 


Eine Anwendung mit der Körpertambura dauert meistens zwischen 20-30 min und kann auch sehr gut mit  einer Abhyanga (eine ayurvedische Ganzkörper-Ölmassage),  einer Teilmassage (Rücken und/oder Bauch, Füße & Beine, Kopf & Gesicht) oder mit einem Shirodhara (Stirnölguss) kombiniert werden.

Vor der Anwendung/Massage führen wir gemeinsam ein kleines Gespräch, damit ich einen Eindruck bekommen kann, welche Art und Weise der Anwendung für Sie/Dich die richtige ist. Nach Beendigung meines Bespielens mit dem Instrument folgt eine  kurze Zeit des Ruhens in der Stille, damit die Klänge im Körper und im Geist nachschwingen können.



Die von mir angebotenen Massagen und Klangmassagen sind keine medizinischen Heilbehandlungen!