AHARA - die Ernährung                  


Ahara (Sanskrit) - die Nahrung, das "zu sich nehmen" u.a.

 

Die Ernährung hat in der Ayurvedischen Lehre einen besonders wichtigen Stellenwert - wenn man bedenkt, dass alles, was wir zu uns nehmen an Nahrungsmitteln eine Wirkung in unserem Geist und in unserem Körper hat, dann ist dies auch wirklich sehr "einleuchtend". 

Dabei spielt das AGNI - unser Verdauungsfeuer - eine wesentliche Rolle. Es ist wichtig, dass wir ein gut funktionierendes Verdauungsfeuer besitzen und es gibt verschiedenste Faktoren, die das AGNI schwächen oder stärken können.

 

Womit befassen wir uns in der Ayurvedischen Ernährungslehre?

Immer mit dem LEBEN und den natürlichen Gesetzen, die das Leben beinhaltet. Das sind z.B. die Rhythmen von Tag und Nacht und die Rhythmen der Jahreszeiten. Es ist ein ständiger Wandel in der lebendigen Natur vorhanden und immer wieder werden wir herausgefordert, uns diesem Wandel hinzugeben und uns anzupassen, um in einem Gleichgewicht der Kräfte uns gesund zu erhalten.

Wir befassen uns mit den 5 Elementen Äther, Luft, Feuer, Wasser und Erde und der Lehre der Tridoshas Vata-Pitta-Kapha, die aus den den Elementen zusammengesetzt sind. 

Vata, Pitta und Kapha sind die Wirkprinzipien im Menschen und in der Natur. Wir lernen zu erkennen, wie diese Kräfte in uns und in der Natur wirken und dass wir sie durch die Art und Weise unserer Lebensgestaltung beeinflussen können. So bekommen wir die Möglichkeit, Selbstverantwortung für unsere Gesundheit und unser Leben zu übernehmen.

 

Ahara-Tage  ♨︎ Ernährung & Kochen

Unsere innere geistige und emotionale Einstellung trägt viel zu einem guten und feinen Geschmack und einer ausgeglichenen Verdauung mit bei. Ein Frühstück, Mittag- oder Abendessen in einer ruhigen Atmosphäre zubereitet, in innerer Verbundenheit mit allem Lebendigen zu sich genommen, trägt genau so zu unserer Gesundheit, unserem Wohlbefinden und innerer Ausgeglichenheit bei wie das Kochen selber.

 

"Unsere Nahrungsmittel sind unsere Medizin und unsere Medizin sind unsere Nahrungsmittel!"                    Hippokrates


Habt Ihr Euch schon einmal bewusst damit beschäftigt, wie Ihr Euch nach dem Essen fühlt? Ob Ihr ein schweres oder leichtes Gefühl im Magen habt? 

Sind Blähungen oder Aufstossen nach einem Essen eigentlich "normal"?

Es gibt vielerlei Faktoren, die einem Auskunft geben, inwieweit die eigene Ernährung einen wirklich "nährt" oder mehr Ballast im Körper und im Geist hinterlässt.

 

EINZELBERATUNG / EINZELBEGLEITUNG:

Ich begleite und berate gerne Menschen, die durch die ganzheitliche Lehre und das Wissen des Ayurveda sich Selbst und die Zusammenhänge des Lebens, das Zusammenwirken von Geist und Körper tiefer kennenlernen und erleben möchten.

 

Wer den Wunsch hat - über Kochrezepte hinausgehend - sich Selbst tiefergehend mit der Ernährung (die nicht nur das tägliche Kochen umfasst) im AYURVEDA zu beschäftigen und lernen zu wollen, dem biete ich individuelle Stunden der Beratung und kleine Einzel-Workshops an.

 

Die Kosten einer Einzelberatung / Einzelbegleitung berechne ich individuell je nachdem, wieviel Zeit wir miteinander verbringen!