Ernährung im Ayurveda 


Die Ernährung im Ayurveda ist eine der 3 Säulen des    Lebens...es geht hier um...

  • das Wissen über die Wirkung der 5 Elemente Erde, Wasser, Feuer, Luft und Äther 
  • die Tridosha-Lehre von Vata-Pitta-Kapha, den Wirkprinzipien im Menschen und der Natur sowie die individuelle Konstitution
  • die zentrale Bedeutung von Agni, unserem Verdauungsfeuer
  • die Wirkung der 6 Geschmacksrichtungen süss-sauer-salzig-scharf-bitter-zusammenziehend
  • die Lehre der Gunas - die Eigenschaften der Nahrungsmittel, Gewürze und Kräuter und ihre Wirkungen
  • ein umfassendes Wissen über die heilenden Kräfte von Lebensmitteln
  • vielfältige Gewürz- und Kräuterkunde 
  • Ernährung und Kochen mit den Rhythmen der Jahreszeiten 
  • die Hingabe und Achtsamkeit bei der Zubereitung des Essens 

  "Allein durch gute Nahrung gedeiht der Mensch - schlechte Ernährung hingegen ruft Krankheit hervor..."             Caraka Samhita 1.25.31

 

 

Was ist "gute Nahrung? 

Für mich gehören dazu Lebensmittel, die ohne Chemie erzeugt werden - also so natürlich, wie es der Natur entspricht.

Die Zubereitung eines bekömmlichen Essens braucht Zeit, Hingabe, Achtsamkeit und das Wissen,

wie die Lebensmitteln so verwendet und gekocht werden, daß sie uns gut nähren.

 Die individuell-konstitutionelle Ayurvedische Ernährung gibt uns das, was unseren Geist klar und unseren Körper lebendig und harmonisch erhält - durch alle Lebenszyklen hindurch - und das Kochen aus der Fülle der Natur macht einfach Freude!


Beratung 

Dinarchaya - Ernährung - Konstitution

Ayurveda Kochkurse

Gewürzseminare

Kräuter & Heilpflanzen

Kräuterseminare


  "Eure Nahrungsmittel sollen Eure Heilmittel und Eure Heilmittel sollen Eure Nahrungsmittel sein!"   

  Hippokrates