AYURVEDA 

"In der lebendigen Natur gibt es nichts, was nicht in einem Zusammenhang miteinander steht!"

Goethe


Die Lehre des Ayurveda ist eine Philosophie, eine Weisheitslehre über das Leben und die Natur. Sie gründet sich auf die Lehre der 5 Elemente Äther (Akasha), Luft (Vayu), Feuer (Agni), Wasser (Jala) und Erde (Prthvi) und ihre drei daraus erfolgenden Wirkprinzipien Vata, Pitta, Kapha, sie werden Doshas genannt. Diese Prinzipien wirken auf unserer Erde genauso wie im gesamten Universum, in uns Menschen wie in jedem Lebewesen und allem Leben überhaupt. Ein Aspekt der ganzheitlichen Lehre des Ayurveda ist das Wissen um die Gesunderhaltung des Menschen, um das Gleichgewicht aller wirkenden Kräfte des Lebens auf geistiger und materieller Ebene. Immer mehr Menschen wird bewusst, dass sie für ihre Gesundheit eigenverantwortlich sind und sie für Geist und Körper gut sorgen sollten, damit dieses feine "Lebens-Instrument" lebendig bleibt und harmonisch "gestimmt" ist.


KRÄUTER & HEILPFLANZEN

MASSAGEN & ANWENDUNGEN


Wer beginnt, sich mit der Ayurvedischen Lehre in der ganzen Tiefe und Ganzheitlichkeit zu beschäftigen und darin eintaucht, wird feststellen, dass sie für jeden Menschen individuell verschiedenste Möglichkeiten bereit hält, sich im täglichen Leben körperlich gesund und geistig wach zu erhalten. Die Bedeutung der Gesundheit wird nicht beschränkt auf die materielle Ebene, sondern sie beginnt auf der spirituellen Ebene und schließt alles Materielle mit ein. Die Erkenntisse um das Zusammenwirken der Elemente war auch den Ärzten im alten Griechenland wie Hippokrates und hier bei uns Paracelsus bekannt. Sie erkannten durch ihr Wirken im Bereich des Heilens und der Gesundheitsvorsorge Ähnliches wie die Lehrenden des Ayurveda. Die Gesetzmäßigkeiten in der Natur sind nicht an Grenzen gebunden und beschränken sich dadurch natürlich auch nicht auf Indien, sondern sind universell gültig.

ERNÄHRUNG

BERATUNG & BEGLEITUNG 

VIDYARATNA

AYURVEDA-JAHRESKURSE